Systeb® - Zertifikatsausbildung

Erfolgreich. Perspektivisch. Beraten.

Beschreibt, was wir professionellen Ernährungstherapeuten und -beratern vermitteln. Grundlage erfolgreicher systemisch-integrativer Ernährungstherapie und -beratung sind spezifische interdisziplinäre Kenntnisse sowie persönliche Kompetenzen als Berater und als Mensch.

Systeb® – Begleiten statt Belehren* schult erfahrene Berater wissenschaftlich fundiert und praxisorientiert zu systemisch-integrativen Ernährungstherapeuten und -beratern. Systeb® ist ein kundenorientierter und aktivierender Beratungsansatz, der  im Jahr 2006 am Institut für systemorientiertes Gesundheitsmanagement speziell für die Fachgebiete Ernährungstherapie und -beratung entwickelt wurde. Systeb® - Weiterbildungen ermöglichen es Beratungsfachkräften kontextabhängig sowohl inhaltsorientiert klassisch als auch systemisch mehrperspektivisch Veränderungsprozesse zur Optimierung der Ernährung und Gesundheit zu moderieren.

Die Weiterbildung baut auf den fachspezifischen Beratungskompetenzen von Oecotrophologen (Diplom, Master, Bachelor), Diätassistenten und Ernährungsmedizinern auf.

Ziele der Weiterbildung sind:

  • Erlernen Systemisch-Integrativer Ernährungstherapie und -beratung (> Systeb®)
  • Weiterentwicklung der Persönlichkeit als Ernährungs- und Gesundheitsberater / Coach
  • Erweiterung der Fachkompetenz im Bereich der psychomentalen und psychosozialen Beratung
  • Erweiterung des Beratungsspektrums auf der Grundlage einer neutralen Haltung
  • Kollegiale Intervision
  • Stärkung der Position in der interdisziplinären Gesundheitsversorgung
  • Schließen einer Versorgungslücke im Fachgebiet Ernährungs- und Gesundheitsberatung

Unsere Seminare sind im Rahmen der Zertifizierung von Ernährungsberatern von den Fachverbänden wie VDOE, VDD, VFED, DGE usw. anerkannt.

* Systeb® = Systemisch-Integrative Ernährungstherapie und -beratung

Nachhaltig. Gut. Beraten.

  • Für eine höhere Kundenzuftiedenheit
  • Nachhaltige Verhaltensänderungen
  • Stärkung der Selbstwirksamkeit
  • Auflösung von Blockaden
  • Erweiterung der Handlungskompetenz
  • vereinbar mit Nutrition Care Process (NCP)